Restauration Tag 20

Wenn man schon mal den Motor und das Getriebe getrennt hat, macht es Sinn eine neue Kupplung, sowie diverse Dichtungen und Simmerringe zu erneuern.

Bei dem Boxermotor der Ente ist eine Dichtung zwischen den Rohren der Stößelstangen und Motorblock.

Diese Dichtungen sind nach 30 Jahren Spröde und damit undicht.

Nachdem einsetzen der neuen Brillendichtungen werden die Ventile eingestellt (Auslass und Einlass 0,20mm)

Anschließend habe ich den Simmerring der Kurbelwelle zum Lüfter und dem Lager zur Schwungscheibe erneuert.

Eine neue Kupplung habe ich auch eingebaut. Die Benzinpumpe sah zwar neu aus, aber zur Sicherheit habe ich die Dichtungen hier mit Hylomar eingesetzt. Anschließend habe ich die neuen Motorverkleidungsteile wieder an dem Motor befestigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.